ÖSTERREICH – Kaiserschmarrn

Kaum sind wir aus unserem Skiurlaub im schönen Tirol zurück, musste ich mir für daheim noch ein bisschen Urlaubsfeeling backen und was passt da besser als ein Klassiker aus Österreich, den ich vor allem mit Skifahren, Hüttenzauber, schneebedeckten Bergen und Gaumenschmaus verbinde: einen perfekten Kaiserschmarrn, wie er im Buche steht. Ein eigentlich einfaches Gericht, was aber durch die Kombination mit Puderzucker und frischem Apfelmus eine der besten Belohnungen für kräftezehrendes Skifahren und „Kilometerschrubben“ ist. Ein Winterurlaub in den Bergen ohne einen Tiroler Kaiserschmarrn ist undenkbar und in meinen Augen schmeckt er auch nur so richtig gut auf mindestens 1500m Höhe. Um den letzten Urlaubstag also noch ein bisschen im Tiroler Flair zu genießen und die Alltagswelle beiseite zu schieben, habe ich mich gleich an den Herd gestellt und Kaiserschmarrn gezaubert, so wie ich ihn mag – nämlich ohne Rosinen! Wer möchte kann sie gern hinzufügen, aber bei mir gehören sie leider nicht hinein. Man könnte sie eventuell noch mit Cranberries ersetzen, aber das kam mir jetzt weniger original vor als sie einfach weg zu lassen. Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Kaiserschmarrn gemacht und muss stolzerweise sagen, dass der erste Versuch gleich sehr gut gelungen ist und das Rezept somit sofort einen Platz auf dieser Seite verdient. Das wird wohl nicht das letzte Mal gewesen sein, dass dieser Klassiker auf unserem Tisch landet – auch wenn die Höhenmeter dafür fehlen.

Kaiserschmarrn
Serves 4
Write a review
Print
Prep Time
20 min
Cook Time
15 min
Total Time
35 min
Prep Time
20 min
Cook Time
15 min
Total Time
35 min
Ingredients
  1. 4 Eier
  2. 60g Zucker
  3. 1 Pck. Vanillezucker
  4. 1 Prise Salz
  5. 350ml Milch
  6. 160g Mehl
  7. Abrieb 1 Bio-Zitrone
  8. Butter
  9. Puderzucker
  10. Apfelmus
Instructions
  1. Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen. Das Eigelb, den Zucker, den Vanillezucker, den Zitronenabrieb und das Salz mit dem Schneebesen verrühren und anschließend die Milch dazugeben. Nach und nach das gesiebte Mehl unterrühren bis alles eine homogene Masse ergibt. Das steif geschlagene Eiweiß nun vorsichtig unter den Teig heben. Etwas Butter bei mittlerer Hitze in der Pfanne schmelzen und den Teig in 4 Portionen in der Pfanne ausbacken. Dabei pro Portion erstmal den Teig mit einer Kelle in die Pfanne geben, die Unterseite goldbraun werden lassen, dann den Fladen umdrehen und von der anderen Seite noch kurz anbraten lassen. Den Schmarrn mit Hilfe einer Gabel und dem Pfannenwender in grobe Stücke zerreißen und nochmal ein paar Sekunden unter ständigem Rühren leicht anbraten. Die Schmarrnteilchen auf einen Teller geben und zusammen mit Puderzucker und Apfelmus servieren.
Gustotrip http://gustotrip.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *