ÖSTERREICH – Kaiserschmarrn-Tarte

Kaiserschmarrn gehört zu den beliebtesten Süßspeisen in Österreich und das zu Recht – wer mag bitte schön keinen Kaiserschmarrn?! Es gibt leider unzählige Legenden um dieses vorzügliche Gericht und es ist gar nicht so einfach zu sagen, wo der Kaiserschmarrn denn eigentlich herkommt. Es sind sich jedoch alle Geschichten einig, dass die Herkunft auf Kaiser Franz Joseph I. und seine Ehefrau Elisabeth zurück zu führen ist, womit er schon im 18. Jahrhundert in Österreich zu einer Leibspeise wurde. Klassisch für den Kaiserschmarrn ist der Mix aus Eiern, Mehl und Milch. Weitere Zutaten wie Rosinen und Vanillezucker ergänzen den Palatschinkenteig und dann wird er in der Pfanne gebacken, sodass man ihn am Ende in mundgerechte Stücke zupft und mit Puderzucker und Obstkompott serviert. Soviel zu dem eigentlichen Rezept, was ein waschechter Klassiker in Österreich ist. Bei dieser Kaiserschmarrn-Tarte ist nun das besondere, dass der Kaiserschmarrn als solcher nur ein Teil des Ganzen ist und quasi zu einer köstlichen und kaffetafel-tauglichen Tarte verbacken ist. Somit wird der leckeren Süßspeise ein neues Gesicht verpasst, aber der Geschmack ist trotzdem einmalig. Im Rezept habe ich für den Schmarrn eine Tüte zum Anrühren genommen, weil es somit schneller ging. Originaler und somit auch origineller ist es natürlich den Schmarrn auch noch selber zu zubereiten. Dafür gibt es ein Rezept hier, man sollte dann aber bloß die Hälfte machen. Ansonsten ähnelt die Tarte einem Käsekuchen, was in Kombination mit dem gezupften Schmarrn doch einfach überragend ist. Mit ein bisschen Apfelkompott statt Sahne dazu fühlt man sich gleich wie auf der Berghütte mitten in den Alpen…

Kaiserschmarrn-Tarte
Write a review
Print
Prep Time
1 hr 30 min
Cook Time
25 min
Total Time
2 hr
Prep Time
1 hr 30 min
Cook Time
25 min
Total Time
2 hr
Teig
  1. 150g Butter
  2. 100g Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. 200g Mehl
Füllung
  1. 1 Pck. Kaiserschmarrn zum Anrühren
  2. 200ml Milch
  3. 4 Eier
  4. 200g Frischkäse
  5. Saft und Schale einer ½ Bio-Zitrone
  6. 1 Pck. Vanillezucker
  7. 50g Zucker
  8. Fett zum Braten
  9. Puderzucker
  10. 1 Glas Apfelkompott
Instructions
  1. Butter in Stücken, Zucker, Salz und Mehl zu einem glatten Teig verkneten und für ca. 1h in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen.
  2. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und die Tarteform fetten.
  3. Den Kaiserschmarrn mit den 200ml Milch und 1 Ei nach Packungsanleitung zubereiten und in kleine Stücke zupfen. Den Frischkäse mit den restlichen 3 Eiern, der Zitronenschale, dem Zitronensaft, dem Vanillezucker und dem Zucker mit dem Handrührgerät verrühren. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen, noch einmal durchkneten, ausrollen und auf die Tarteform legen. Mit der Gabel öfters in den Teigboden einstechen, damit er nicht aufgeht beim Backen. Die gezupften Schmarrnstücke in der Tarteform verteilen und die Frischkäse-Ei-Masse darüber gießen. Die Tarte wird dann ungefähr 25 min. im Ofen gebacken. Wenn sie danach abgekühlt ist, kann sie mit Puderzucker bestäubt werden und zusammen mit dem Apfelkompott serviert werden.
Gustotrip http://gustotrip.de/

Diese Tarte kann man auch gut für ein Picknick mitnehmen, da sie relativ kompakt ist und sich gut mit der Hand essen lässt. Dann kann man sie auch viel besser verschlingen 🙂 Eure Gustelli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *