ÖSTERREICH – Linzer Torte

Die Linzer Torte aus Österreich stand gleich mit als erstes auf meiner Unbedingt-Ausprobieren-Liste, weil sie einfach toll aussieht und zu den ältesten und somit auch bekanntesten Tortenrezepten der Welt zählt. Je älter ein Rezept ist desto mehr Geschichten gibt es um die Herkunft und desto vielfältiger werden auch die eigentlichen Rezepte. Dennoch sind einige Merkmale bei dieser Torte wichtig und so gut wie überall gleich: Haselnüsse im Teig, Ribiselmarmelade und das Rautenmuster als Decke! Bei meinen Recherchen nach einem originalen Rezept bin ich nicht so richtig fündig geworden und war eher unzufrieden mit meiner Ausbeute. Aber dann habe ich eine Patientin (aufgrund ihres Dialektes eindeutig Österreich zuordnungsbar) darauf angesprochen, ob sie denn nicht jemand kennt, der ein Rezept für die Linzer Torte hat. Und siehe da – die Patientin stammt selber aus Linz, hat natürlich ein Rezept daheim und ihre Tante kommt die nächsten Tage nach Deutschland und bringt originale Ribiselmarmelade (rote Johannisbeere) mit.  Bei unserem nächsten Termin gab sie mir ein Glas Marmelade und, was noch viel spannender war, ein altes Schulkochbuch aus ihrer Kindheit, wo natürlich die Linzer Torte mit aufgeführt wurde. Ich war total begeistert dieses heilige Büchlein in den Händen zu halten und hatte mein originales Rezept gefunden! Das Rezept ist dazu auch noch schön einfach gehalten und man kann nicht viel falsch dabei machen:

Linzer Torte
Yields 12
Write a review
Print
Prep Time
1 hr 40 min
Cook Time
1 hr
Total Time
2 hr 40 min
Prep Time
1 hr 40 min
Cook Time
1 hr
Total Time
2 hr 40 min
Ingredients
  1. 200g weiche Butter
  2. 250g Mehl
  3. 250g Puderzucker
  4. 250g gemahlene Haselnüsse
  5. ½ Pck. Backpulver
  6. 3 Eier
  7. 1 TL Zimt
  8. 1 TL Piment
  9. Zitronenschale und Saft einer Bio-Zitrone
  10. 1 Glas Ribiselmarmelade (rote Johannisbeermarmelade)
  11. 100g Mandelblättchen
Instructions
  1. Alle Zutaten außer der Ribiselmarmelade, den Mandelblättchen und einem Ei zu einem glatten Teig verkneten (erst mit den Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen). Den fertigen Teig in Frischhaltefolie einpacken und mind. 1 h in den Kühlschrank legen (wenn er über Nacht im Kühlschrank bleibt, dann 30 min. vor dem Weiterverarbeiten herausholen).
  2. Die Tarte- oder Kuchenform einfetten und den Backofen auf 175° vorheizen.
  3. Den Teig gut durchkneten und ca. 2/3 des Teiges auf der bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen. Den Boden der gefetteten Form damit auskleiden, einen Rand formen und mit einer Gabel ein paar Mal in den Teig stechen.
  4. Die Johannisbeermarmelade auf dem Teig gleichmäßig verteilen und glatt streichen. Es sollte noch etwas Rand überstehen, da man diesen dann auf die Marmelade herunterklappt. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen und mit einem Teigroller oder einem Pizzaschneider Streifen schneiden (ca. 1,5 cm dick). Diese dann gitterförmig über den Kuchen legen und etwas an dem heruntergeklappten Rand festdrücken.
  5. Das übrig gebliebene Ei verquirlen und auf dem Gitter und vor allem auf dem Rand verstreichen. Die Mandelblättchen kreisrund auf dem Rand verteilen, sodass man die „Verklebepunkte“ mit dem Gitter nicht mehr sieht.
  6. Den Kuchen für ca. 60 min. in den Ofen schieben und danach gut auskühlen lassen.
Gustotrip http://gustotrip.de/

Diese elegante Torte ist ein echter Hingucker auf jeder Kaffeetafel und macht sich auch gut als besonders schmuckes und delikates Mitbringsel bei Freunden. Lasst es euch schmecken! Eure Gustelli

2 thoughts on “ÖSTERREICH – Linzer Torte

  1. Die ist diese Woche dran! An deine Linzer Torte zum Frühstück erinnere ich mich gern zurück, hoffentlich gelingt sie mir auch so 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *