USA – Cookies (Cashew-Cranberry, Karamell, Schoko)

Heute fliegen wir mal über den großen Teich und wenn wir durch die Vereinigten Staaten von Amerika reisen, dann darf im Handgepäck ein bestimmter Snack für zwischendurch nicht fehlen : Cookies! In den USA sind sie vor allem bekannt als „Chocolate Chip Cookies“ und die Legende sagt, dass sie das erste Mal 1930 hergestellt wurden. Angeblich fielen Schokoladenstückchen aus Versehen in den fertigen Teig (kann ja mal passieren…) und wurden somit mitgebacken, da man den Teig nicht wegwerfen wollte. Und siehe da: die Cookies erobern die Welt! Seit 1997 ist das Gebäck offizieller Keks des Staates Massachusetts und in den USA gibt es fast an jeder Ecke Cookie-Shops, wo tablettweise die großen runden Cookies in verschiedenen Sorten angeboten  werden – da sind der Fantasie auch wirklich keine Grenzen gesetzt. Ich stelle euch meine Cookies vor, so wie ich sie am liebsten mag – mit Cashewnüssen und Cranberrys, mit Karamellstückchen und mit Schokolade .   20150613_160751 20150613_161119 20150613_160927 Im Grunde basiert das Rezept auf dem von Enie van de Meiklokjes aus „Sweet and Easy-Enie backt“ (http://www.sixx.de/tv/enie-backt/rezepte/cookies-xxl-das-rezept-aus-enie-backt), welches man für den Grundteig gut nutzen kann. Die besonderen Zutaten kann man dann unterschiedlich variieren – je nach Vorliebe. Es gibt nur einige Eigenschaften, die ein Cookie auf jeden Fall haben muss: fingerdick, reich beladen und ganz wichtig: der Keks muss weich, fast noch teigig sein (brauner Zucker ist hierbei Trick 17!). Unter den Amerikanern würde man dazu sagen: soft and chewy, please! Allright…dann wollen wir jetzt nicht länger warten und legen geschwind los!

Cookies (Cashew-Cranberry, Karamell, Schoko)
Yields 23
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 30 min
Prep Time
30 min
Cook Time
1 hr
Total Time
1 hr 30 min
Ingredients
  1. 250g zimmerwarme Butter
  2. 200g brauner Zucker
  3. 1 Prise Salz
  4. 2 Eier
  5. 400g Mehl
  6. ½ Pck. Backpulver
Cookie No. 1
  1. 100g Cashew-Nüsse & Cranberrys
  2. 1 EL Milch
Cookie No. 2
  1. 100g weiche Karamell-Toffees
Cookie No. 3
  1. 4 EL Kakaopulver
  2. 50g Zartbitterschokolade
  3. 50g Vollmichschokolade
Instructions
  1. Butter, Zucker und Salz mit dem Handrührgerät cremig rühren. Die Eier nacheinander dazu geben. Mehl und Backpulver mischen und zu dem Teig geben. Alles miteinander verrühren und die Teige dritteln.
  2. Den Ofen auf 150° (Umluft) vorheizen.
  3. Cookie No. 1: Cashewnüsse und Cranberrys grob hacken und ¾ der Menge zusammen mit 1 EL Milch unter ein Drittel des Teiges heben.
  4. Cookie No. 2: Karamell-Toffees grob hacken und ¾ der Menge unter das zweite Teigdrittel mischen.
  5. Cookie No. 3: Kakaopulver in das letzte Drittel verrühren und ¾ der grob gehackten Schokolade untermischen.
  6. Nun werden auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech runde und grob strukturierte Teighäufchen gesetzt und mit der Löffelrückseite etwas platt gedrückt. Die aufgehobenen Stückchen werden nun noch auf die Cookies verteilt und etwas angedrückt. Die Backbleche nacheinander für 20 min. in den Ofen schieben. Nach dem Backen die Cookies auf einem Gitter abkühlen lassen und am besten noch lauwarm zu einem Glas Milch genießen.
Adapted from Sweet and Easy-Enie backt“
Gustotrip http://gustotrip.de/

Eins kann ich euch noch versprechen…die Cookies halten sich nicht lange, weil sie einfach zu lecker sind! Eure Gustelli

2 thoughts on “USA – Cookies (Cashew-Cranberry, Karamell, Schoko)

  1. Die werde ich auf jeden Fall in der nächsten Zeit nach backen! Sehen total lecker aus, vor allem die mit cashews 🙂 btw: toller Blog, bitte mehr!

    1. Danke dir! Da kommt auf jedenfall mehr…die Welt hat noch einige Rezepte zu bieten!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *